Header

Aufzugsnotruf nach EN-81

Ob im Büro, im Krankenhaus oder im Einkaufszentrum – jeden Tag benutzen in Deutschland Tausende von Menschen Aufzüge. Um die Fahrgäste in einer Notsituation zu schützen, erfüllen Aufzüge die Sicherheitsanforderungen nach der europäischen Norm EN-81. Dazu gehört die regelmäßige Kontrolle und Simulation des Aufzugnotrufs. Hier liefern wir eine Lösung, die die Notrufsimulation in regelmäßigen Abständen komplett selbstständig durchführt und dank IP-Technologie die eigene Verfügbarkeit permanent selbst überwacht. Von dieser Lösung profitieren auch Betreiber älterer Aufzüge, denn die eingesetzte IP-Technik lässt sich problemlos in vorhandene Anlagen einbinden. Das Ergebnis: Ein hoher Sicherheitsfaktor bei großer Kostenersparnis in Wartung und Service – normgerecht.

Automatische Notrufsimulation

Im Rahmen der patentierten zyklischen Notrufsimulation wird eine Notrufauslösung einmal pro Tag von unserem IP-Intercom-Server selbstständig simuliert: Dabei nimmt das System sowohl eine mechanische Überprüfung des Notruftasters als auch eine funktionelle Überprüfung des Mikrofons der Aufzugsnotruf-Sprechstelle vor  – ganz ohne zusätzlichen Einsatz von Personal.

Schauen Sie sich für eine Demonstration unser Aufzugsnotruf-Video an!

Aufzugsnotruf-Video auf YouTube

Permanente Verfügbarkeitskontrolle

Unsere Aufzugnotruflösung sieht eine dauerhafte Netzwerkverbindung von der Aufzugsprechstelle zu einem festen IP-Intercom-Server vor. Darüber prüft das System selbstständig die IP-Adressen aller angeschlossenen Notrufsprechstellen auf Ihre Verfügbarkeit – rund um die Uhr. Sollte beim System eine Fehlermeldung eingehen, folgt eine mit dem Betreiber gemeinsam definierte Aktionskette: sei es eine Störmeldung direkt auf einen vorhandenen Leitstand, auf andere zuständige Sicherheitsstellen oder eine automatische Weiterleitung der Meldung per Telefon, E-Mail oder SMS. 

Leistungsmerkmale & Vorteile in der Übersicht:

  • Zyklische Notrufsimulation – zeit- und kostensparend, weil eine manuellen Prüfung durch Fachpersonal entfällt
  • Permanente Verfügbarkeitsprüfung – höhere Sicherheit durch dauerhafte IP-Verbindung
  • Automatischer Notruf bei Aufzugsbenutzung und Stromausfall
  • Nutzung von Lizenzen statt Hardware – energie- und platzsparend
  • Unbegrenzte Reichweite, Standortunabhängigkeit und einfache Erweiterbarkeit durch IP-Technologie – große Flexibilität im Einsatz
  • W-LAN Kompatibilität – Kostenersparnis beim Nachrüsten eines Aufzugs
  • Vollduplex – natürliche Kommunikation erhöht das Sicherheitsempfinden des Fahrgastes

Lösungsbeschreibung Aufzugsnotruf nach DIN-EN81 (PDF)

IP-Kommunikation in Feuerwehraufzügen

Ob Industrie-, Wohn- oder Bürogebäude – Feuerwehraufzüge sind elementarer Bestandteil des Sicherheitskonzepts. Ihre Funktionstüchtigkeit muss somit unter allen Umständen gewährleistet sein –  sowohl im Brandfall, als auch im "Alltag" als Personen- und Lastenaufzug. 

Scanvest Systeme sind in der Lage, sowohl die hohen Anforderungen der Norm EN-81 als auch die spezifischen Ansprüche an Feuerwehraufzüge abzudecken.

Besonders hervorzuheben ist bei dieser Lösung die hervorragende Audioqualität – auch bei extremen Umgebungsgeräuschen, Schallreflektionen und in voller Einsatzmontur ist verständliche Kommunikation gegeben. Die einfache Handhabung durch die Einsatzkräfte ist hier ein zusätzlicher Vorteil.

 

Lösungsmerkmale

  • IP-Kommunikationslösung – auch zur Nachrüstung
  • Open-Duplex Konferenz mit bis zu 95 dB – akustische Echo-Unterdrückung und Freisprechen OHNE Knopfdruck
  • Kristallklare HD-Audioqualität
  • Aktive Geräuschunterdrückung – filtert störende Hintergrundgeräusche heraus
  • Systemkonfiguration über Web-Browser mit modernen Konfigurationstools
  • Modernste IP-Technologie – unterstützt offene Standards
  • Plug-and-Play-Lösung zur einfachen Installation und Inbetriebnahme durch z.B.den Aufzugshersteller oder Wartungsverantwortlichen

Fordern Sie jetzt unsere ausführliche Lösungsbeschreibung an: Email